EMA Fitness und EMS Training

BodyWarp bietet Ihnen Technologie auf höchstem Niveau und damit ein noch nie da gewesenes Trainingserlebnis mit EMA.

Was bedeutet EMS und EMA ?

EMS = Elektrische Muskel Stimulation
EMA = Elektronische Muskel Aktivierung

Was macht EMA so effektiv ?

Die verwendete Mittelfrequenz macht das EMA Training durch die effektive Muskelaktivierung sehr erfolgreich. Bis vor einiger Zeit gab es noch nicht die Möglichkeit für Jedermann ein Ganzkörpertraining durchzuführen, obwohl man schon seit langem weiß, dass Stromtraining effizient und ideal für das Muskeltraining ist. Dies hat nun ein Ende! Die neue elektronische Muskelaktivierung (EMA) ist mit ihrem mittelfrequenten Strom ein effektives, gelenkschonendes und hochintensives Ganzkörpertraining für Körperstraffung und Muskelaufbau.

EMA kann die Muskulatur direkt aktivieren und kann somit die Trainingswirkung erheblich erhöhen

Die Mittelfrequenz der EMA kann die Muskeln direkt und über den Nerv aktiveren, was Gewebeaktivierung, Tiefenwirkung und Volumenwirkung ermöglicht. Somit hat die EMA zwei Möglichkeiten die Muskulatur zu aktivieren. Ebenso besteht die Option beide Prozesse parallel laufen zu lassen. Ob man die Zielmuskulatur direkt oder über einen Umweg durch ein anderes Gewebe aktiviert, macht einen erheblichen Unterschied in der Trainingswirkung. So kann die Muskulatur richtig austrainiert werden ohne dass sie vom Nerv begrenzt wird. Andere Methoden gehen den Umweg über den Nerv und sind damit in der Trainingswirksamkeit eingeschränkt.

EMA ist tiefenwirksam

Ein Vorteil der EMA ist ihre Tiefenwirkung. Herkömmliche Frequenzen können die Muskeln nur über die oberflächlich liegenden Nerven stimulieren, so dass die tiefliegende Stabilisationsmuskulatur schwer erreicht werden kann. Manche Frequenzen sind in der Tiefe ausschließlich als Belastung zu sehen. Die Mittelfrequenz allerdings ist bis zum Knochen signalrein, kann damit jeden Gewebetyp aktivieren und spricht dabei sogar die schwererreichbare Tiefenmuskulatur an. Durch EMA werden „quasi-physiologische“ Muskelkontraktionen möglich, die den Muskel aktivieren statt ihn zu reizen. Damit übertrifft unsere EMA Methode andere vergleichbare Methoden.

EMA wirkt gewebeaktivierend

Ein weiterer Vorteil der EMA ist die Gewebeaktivierung. Die elektrischen Impulse können durch die Mittelfrequenz nicht nur das Muskelgewebe, sondern auch andere Gewebearten (z.B. das Binde- oder Stützgewebe) aktivieren. Das bedeutet für das Training, dass auch den Fettzellen schnell ein Ende bereitet wird. Mit EMA werden sie schnell und zielgesteuert Ergebnisse feststellen, weil der Stoffwechsel in Muskel-, Binde- und Fettgewebe angekurbelt wird. Die Zellmembranen werden durch die Gewebeaktivierung geöffnet und der Zellstoffwechsel im gesamten durchströmten Gewebe optimiert.

EMA ist volumenwirksam

Das Ganzkörpertraining mit EMA ist zudem volumenwirksam und bewirkt damit wie die Gewebeaktivierung einen verbesserten Stoffwechsel in jedem Gewebetyp. Dafür sorgt beim EMA Training das mittelfrequente Trägersignal. Dies kann durch seine hohe Energie eine so saubere Signalreinheit schaffen, dass diese sogar bis in die Tiefen des Gewebes und zum Knochen reicht. Der Impuls ist somit volumenwirksam. Mit anderen Frequenzen erreicht man oftmals lediglich lokal und willkürlich die oberflächlich liegende Muskulatur über den Nerv und kann ihren Reiz demnach nicht in die Tiefenmuskulatur übertragen. Einige Trainingsmethoden sind auch nicht wirklich ein richtiges Ganzkörpertraining, da sie die tiefliegende Muskulatur gar nicht erreicht. Durch die Alternativen, die Muskelzelle durch Elektrostimulanz direkt anzusprechen und auch den Nerv zu stimulieren und in das Training einzubinden, wird es möglich, zielgenau ein bestimmtes Gewebe anzusprechen. Zusätzlich bietet das Trainingsgerät viele verschiedene Trainingsprogramme an. So kann BodyWarp das Training ganz individuell nach den Wünschen und Zielen gestalten.

Vorteile EMA:

  • Tiefenwirkung
  • Volumenwirkung
  • Gewebeaktivierung
  • Erhöhte Wirkung und Effizienz gegenüber EMS
  • Optimale Verträglichkeit
  • Zielgenauigkeit durch eine Vielzahl an Programmmöglichkeiten
    (Muskelaufbau, Haltung, Ästhetik etc.)

 

 
 
 
 
.